Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
7 Einträge
Manfred CHOBOT Manfred CHOBOT aus WIEN schrieb am 15. November 2020 um 0:57:
Sehr geehrter Herr Deckert, auf der Suche nach Klabund - denn ich wollte ein Gedicht über ihn schreiben für meinen Gedicht-Zyklus "Blitzlicht-Balladen", gleichfalls über Carola Neher, dabei bin ich auch auf Ihre Seite gestoßen - und bin begeistert, überwältigt von der Komplexität und Vielfalt Ihrer Seite! Ich kenne den Monte Verità und viele Bewohner (will auch ein Gedicht über Gusto Gräser schreiben), Erich Mühsam, Otto Gross sowie einige weitere "Verdächtige" habe ich bereits, ich kenne Alfred Kerr und mein Wunsch und meine Hoffnung wären, dass unsere jetzigen Theaterkritiker von Kerr lernen würden. In diesem Sinn meine herzlichste Gratulation! Manfred Chobot
Helge Henschke Helge Henschke aus Zürich schrieb am 22. Oktober 2020 um 12:31:
Respekt und Kompliment für Ihre Arbeit. Meine Vorfahren stammen aus Zielenzig (Sulecin, Woiwodschaft Lebus), mein Vater, Chemiker, ist in Frankfurt/O. geboren. Alles Gute, herzlicher Gruss, Helge Henschke O ihr kleinmütig Volk, die ihr vom Heute nicht loskommt, die ihr meint: so ist es, war es und wird es sein, so lange Menschen leben -. O würdet ihr doch andrer Hoffnung Beute und lerntet wieder schauen Offenbares und Hirn und Herz zu höchstem Ziel erheben! Christian Morgenstern (* 06.05.1871, † 31.03.1914)
Administrator-Antwort von: Hartmut Deckert
Hallo Herr Henschke, Sie sind nicht zufällig mit Friedrich Wilhelm Johannes (Hans) Henschke verwandt? Herzlichen Gruß Hartmut Deckert
Wolfgang Voigt Wolfgang Voigt aus Gutzkowstrasse 5, 60594 Frankfurt schrieb am 14. Februar 2020 um 11:41:
14. Februar 2020, 11:41 Uhr Lieber Hartmut, schön, dass wir beim SWR zusammenkamen. Bin im ICE Richtung heimwärts und habe mit Hilfe des Bahn-WLANs in die Klabundseite geschaut. So viel Inhalt... So viel Witz, so viel Geist bei diesem Dichter, von dem ich nur den Namen wusste. Chapeau! Beste Grüße von Wolfgang
Dr John P. Wieczorek Dr John P. Wieczorek aus Reading, GB schrieb am 23. Juli 2019 um 16:23:
Schoen zu wissen, dass sich jemand fuer das kleine Bilderbuch interessiert. Ich habe Kopie No 83 seit 30 Jahren . Sie liegt noch vor mir auf meinem Schreibtisch. Ich glaube, ich sah in abebooks letztes oder vorletztes Jahr ein weiteres Exemplar. Ich schicke Einzelheiten, wenn ich sie wiederfinde. Dr J. Wieczorek
Administrator-Antwort von: Hartmut Deckert
ich warte sehr gespannt auf Ihre Nachricht. Herzlichen Gruß
Reinhard Schultz-Grimme Reinhard Schultz-Grimme aus Gräfelfing b. München schrieb am 15. August 2018 um 8:08:
Diese ausführliche Darstellung von Klabunds Leben erhellt für mich auch das Leben der anderen Bewohner in Crossen, in dem mein Großvater 1913-1944 als Pastor lebte. Ich bewundere Klabund, wie er sich entscheidet, aus seinem kurzen Leben etwas besonderes zu machen und dem Tode die Stirn zu bieten.
Micha Neher Micha Neher aus Friedberg schrieb am 28. Februar 2018 um 11:44:
Lieber Herr Deckert, Ihre einträge haben mir sehr gut gefallen.
Davoser Revue Davoser Revue aus Davos schrieb am 21. November 2017 um 20:22:
Die Davoser Revue freut sich sehr über die neue Website, zumal Klabund oft Kurgast war in Davos und die wunderbare Erzählung "Die Krankheit" in und über Davos verfasst hat.